International Campaign Mbya indigenous communities
Die Internationale Kampagne zur Rettung der Siedlungen der Mbya richtet sich mit einem großen Hilferuf an die Öffentlichkeit, um den Lebensraum der hier lebenden indigenen

Was ist WorkNet:future?

WorkNet:future (WN:f)  stellt Menschen und deren Initiativen und Projekte vor. Es präsentiert couragierte Menschen und Gruppierungen, die sich, oft schon seit sehr langer Zeit, kreativ, verantwortlich und erfolgreich den globalen Herausforderungen stellen. Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie sich für ein Umdenken und Umsteuern in wichtigen gesellschaftlichen Bereichen engagieren – immer unter dem Aspekt von globaler Zukunftsfähigkeit und Gerechtigkeit.

WN:f zeigt, dass es immer mehr Menschen überall auf der Welt gibt, die ALTERNATIVEN auf den Weg gebracht haben.
Die Kurzpräsentationen auf dieser Plattform sind von den Initiativen selbst erstellt worden. Die Texte erzählen von der jeweiligen Grundidee und stellen beispielhaft einige der eigenen Projekte vor.

WN:f  ist somit ein „Inhaltsverzeichnis“ für zivilgesellschaftliches Engagement in aller Welt. Weiterführende Informationen sind auf den mit WN:f verlinkten Webseiten der Initiativen zu finden.

MELDEN SIE HIER IHRE INITIATIVE AN! 

Climat and Energy Project (CEP)
Das Climate and Energy Project (CEP) beschäftigt sich auf
Das Climate and Energy Project (CEP) beschäftigt sich auf vielfältige Weise mit den Folgen des Klimawandels. Ziel ist es in erster Linie, die Bevölkerung im Mittleren Westen der USA für die weltweiten Folgen des Klimawandels zu sensibilisieren und Lebensstiländerungen auf den Weg zu bringen. 
„Frauen(auf)Marsch“ - Einsatz für kriegsvergewaltigte Frauen
Mit Aktionstagen in verschiedenen Städten - ob in Wiesbaden
Mit Aktionstagen in verschiedenen Städten - ob in Wiesbaden (s. Video) oder am 28. Juli 2010 auf dem Lambertikirchplatz in Münster - ruft Medica Mondiale zur Unterstützung vergewaltigter Frauen in Kriegs- und Krisengebieten auf. Herzstück der Kampagne ist die Installation „Frauen(auf)Marsch“ - 36 weibliche Schaufensterfiguren, die T-Shirts mit der Aufschrift KRIEGSBEUTE tragen. Auf ihren Rücken stehen Zitate von Mädchen und Frauen, die sexualisierte oder andere Formen von Gewalt überlebt haben.   
GlobeNet3
Der philippinische Aktivist und Wissenschaftler Nicanor
Der philippinische Aktivist und Wissenschaftler Nicanor Perlas ist Mitbegründer des internationalen GlobeNet3 Netzwerks. GN3 hat eine offene Struktur und zum Ziel, eine nachhaltige Entwicklung als Gegenbewegung zur ökonomischen Globalisierung in allen gesellschaftsrelevanten Bereichen zu befördern. Theoretischer Ausgangspunkt ist der Ansatz der "Dreigliederung" und deren Wirkung auf die Zivilgesellschaft und ihre Kulturen.